Konstruktionszubehör

Gewächshaus Dichtungen & Wintergarten Dichtungen

Wintergärten bestehen in der Regel aus großen Rahmengestellen und Fensterflächen. Das Rahmengestell hält die Fenster zusammen und gibt dem kompletten Bauwerk seine Form. Dort, wo der Rahmen und das Fenster zusammentreffen, werden Wintergarten Dichtungen benötigt. Das sind in der Regel Keildichtungen, die dafür da sind, das Eindringen von Luft und zum anderen das Eindringen von Feuchtigkeit in den Wintergarten zu verhindern. Je effektiver und besser diese Dichtungen sind und passen, desto nachhaltiger ist die Isolation und als Folgewirkung sind dann die Heizkosten in der kalten Jahreszeit wesentlich geringer.

Bei den Gewächshäusern sind die Gummidichtungen in der Regel Flügeldichtungen, die die Aufgabe haben, die Verglasung an die Profile zu drücken. Die Abdichtung ist dann ein zusätzlicher Effekt, der bei einem Gewächshaus nicht die Rolle spielt wie bei einem Wintergarten.

Dichtungen für Dach von Wintergarten "Paris Plus" (PRO 2290+2288) und
Gewächshausverglasung (Köln,Düsseldorf,Rio,Helios,Victorian,Karussell,Arcadia PRO 1748+5538)

Gewächshaus Zubehör Dichtungsgummis-neu-1

2290 und 2288 3,50€/lfm
1748 3,00€/lfm

Auswechseln von Gewächshaus Dichtungen oder Wintergarten Dichtungen

Wenn in einem Wintergarten die Dichtungen spröde sind und porös werden, ist der Zeitpunkt gekommen, diese auszuwechseln. Dadurch kann ein enormes Sparpotential ausgeschöpft werden.

Ein Wechsel der Gewächshäuser Dichtungen steht in der Regel erst nach Jahren an, wenn z. B. die Verglasung gewechselt wird. Hier kann es sein, dass die alten Dichtungen dann nicht mehr wiederverwendet werden können, weil dann die Haltekraft für die Scheiben nicht mehr gegeben ist.

Wenn es an das Auswechseln der Wintergarten Dichtungen geht, sollte man sich im ersten Schritt darüber informieren, welche Dichtungen für die im Gewächshaus oder im Wintergarten eingebauten Fenster sowie Türen benötigt werden. Dann müssen Sie die Menge bestimmen, die für eine solche Auswechselaktion benötigt wird. Wichtig ist, dass die neuen Dichtungen die gleiche Ausführung haben, wie die alten. Dafür sollte man dem Lieferanten ein kleines Stück von der alten Dichtung zusenden, damit dieser dann das die richtige Dichtung ermitteln kann.

Sind die neuen Dichtungen eingetroffen, geht es an das Entfernen der alten. Die hier möglichen Rückstände sollte man mit einem speziellen Alkohol-Präparat entfernen. Danach bauen Sie die Dichtungen so ein, dass diese durch das Einbauen nicht gedehnt werden, weil diese sich sonst im Laufe der Zeit zusammenziehen und somit Lücken entstehen können.


Rufen Sie uns gern an
+49 / 2452 / 21 78 2